Verschmutzte Natur

Kapitelübersicht

Vormoderne Umwelten - Verehrte Natur - Verschmutzte Natur - Geschützte Natur - Lebensweisen - Aufbrüche - Ökologische Zeiten - Entgrenzungen

 

Die Industrielle Revolution schaffte nicht nur Wohlstand, sondern auch Verschmutzung in vormals unbekanntem Umfang. Das hinterließ seine Spuren – in Wasser, Luft und Boden ebenso wie im Bewusstsein der Menschen.

 

 Der Freiberger Hüttenrauch

Der Freiberger Hüttenrauch

 Die WaBoLu

Die WaBoLu

 Trinkwasser

Trinkwasser

 Seveso ist überall

Seveso ist überall

 Die SAG/SDAG Wismut

 Die SAG/SDAG Wismut

 Bitterfeld

Bitterfeld

 

Diese sechs Erinnerungsorte sind selbstverständlich nicht die einzigen, die zum Oberthema "Verschmutzte Natur" denkbar sind. Unten finden Sie vier weitere Vorschläge, die wir in den vergangenen Jahren zur Abstimmung gestellt haben. Wir werden leider in absehbarer Zeit nicht dazu kommen, diese Vorschläge ausführlicher zu behandeln, möchten sie hier jedoch weiterhin dokumentieren - natürlich samt Abstimmungsergebnis.

Wenn Sie auf eines der grauen Felder klicken, öffnet sich ein Fenster mit ein paar zusätzlichen Informationen, was wir uns bei dem jeweiligen Vorschlag gedacht haben.

Der schmutzige Rhein

Der Rhein ist nicht nur ein Sehnsuchtsort der Romantik, sondern auch ein intensiv genutzter Fluss. Mehrere Industrieregionen reihen sich entlang seiner Ufer, hinzu kommen eine intensive Nutzung durch die Binnenschifffahrt und die Abwässer von etwa 50 Millionen Menschen. Seit dem 19. Jahrhundert wurde über die Verschmutzung des Rheins diskutiert, ab 1950 gab es eine Internationale Kommission zum Schutz des Rheins gegen Verunreinigung. Trotzdem kam es immer wieder zu Rückschlägen, so etwa 1986 nach einem katastrophalen Großfeuer in einer Lagerhalle von Sandoz bei Basel. Inzwischen hat sich die Situation jedoch gebessert: 2008 wurde am Basler Rheinknie der erste Lachs seit 50 Jahren gefangen.


Abstimmungsergebnis

Der Elektrofilter

Vor ziemlich genau 100 Jahren erfunden, revolutionierte der Elektrofilter die Staubtechnik. Er erzielte einen bis dahin unerreichten Wirkungsgrad und funktionierte unabhängig von der Größe der Partikel – war aber auch deutlich teurer als mechanische Filteranlagen. Der Elektrofilter: eine Umwelttechnologie avant la lettre, ohne die unsere Luft wohl auch heute noch dreckiger wäre.


Abstimmungsergebnis

Das Ruhrgebiet

Keine deutsche Region verbindet sich in der Vorstellung der Deutschen so eng mit Umweltverschmutzung wie das Industriegebiet zwischen Dortmund und Duisburg. Rauch, Staub und üble Gase verpesteten die Luft, und die Emscher, die den Norden des Ruhrgebiets durchquert, war jahrzehntelang der schmutzigste Fluss Europas. Inzwischen gehört aber auch der Sieg über die Verschmutzung zu dessen Geschichte: Der Himmel über der Ruhr ist wieder blau.


Abstimmungsergebnis

Rieselfelder

Die Abwässer der Großstädte bereiteten den Medizinern des 19. Jahrhunderts Kopfzerbrechen. Eine scheinbar naheliegende Lösung bestand darin, die schmutzigen Wässer auf stadtnahen Grundstücken zu verrieseln und diese dann der Landwirtschaft zur Nutzung zu überlassen. Eine Idee ganz im Sinne dessen, was wir heute Kreislaufwirtschaft nennen – aber mit der Realisierung von einfachen Ideen ist es bekanntlich so eine Sache...


Abstimmungsergebnis


Sie haben einen anderen Vorschlag? Dann sollten Sie uns dies mitteilen.